13.242.635 Besucher - 15 User online Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



++ 07.12.2019 - Punschtrinken beim Geneal Houston Country Club ++ 08.12.2019 - Familienmesse mit Vorstellung der Erstkommunionkinder und ihrer Gebetspaten ++ 08.12.2019 - Adventkonzert zu Gunsten der FF-Jugend ++ 11.12.2019 - Herbergsuche ++ 14.12.2019 - Punschstand in der Waldbar auf der Trift ++ 14.12.2019 - Weihnachtsreiten am Pferdehof Groiss ++

Navigation

Adabei - Was im Ort passiert ist
24.01.2020-02.02.2020

16.05.2003 - Waldbrand  (NEU)

Am frühen Abend wurden die Feuerwehr Matzendorf, die Feuerwehr Hölles und in Folge auch die Feuerwehr Steinabrückl zu einem Waldbrand 600m westlich des Schießplatzes gerufen.

Gemeldet und gesichtet wurde der Brand von einem einmotorigen Flugzeug. Es konnten keine Koordinaten und auch keine genaueren Angaben gemacht werden um den Brandherd zu finden, der sich ersichtlich nicht 600m westlich des Schießplatzes befand. Da keine Rauchentwicklung zu vernehmen war gestaltete sich die Suche nach dem Brandherd schwierig. Es mussten Mopeds und Motorräder für den Suchdienst eingesetzt werden. Durch die Aufmerksamkeit der Gattin des Kameraden LM Zipflmayer (FF Matzendorf) konnte dann eine feine, mit dem Auge nicht ersichtliche Rauchsäule vernommen werden. Nach langer und erschwerter Anfahrt konnten dann die Löscharbeiten beginnen. Insgesamt galt es eine Fläche von ca 4000m2 zu löschen. Der vermutlich durch Blitzschlag entstanden Brand konnte dann rasch gelöscht werden. Der Einsatz von Vakuum Fässer und Traktor wurde notwendig da das mitgeführte Löschwasser nicht Ausreichte. So erklärten sich mehrer Landwirte aus Matzendorf und Hölles bereit die Wasserversorgung auf diesem speziellen Wege durchzuführen. Ein vorzeitiges „Brand aus“ konnte Einsatzleiter OBI Schneidhofer Martin um 21:02 geben.
Am ersten Einsatztag wurden 20.000 Liter Wasser mittels Vakuum Fässer und Traktor herbeigeschafft. Bei den Nachlöscharbeiten am nächsten Tag wurden ca. 40.000l mittels dieser Methode herbeigeschafft.

Beteiligte: FF Steinabrückl 7 Mann und 1Fahrzeug, FF Hölles 12 Mann und 1 Fahrzeug, FF Matzendorf 14 Mann und 2 Fahrzeuge und 1 Motorrad. Bereits am Samstag heulten in Matzendorf und Hölles die Sirenen erneut. Einzelne Glutnester begannen erneut zu glimmen. Die Feuerwehr Felixdorf (OBI Secco, BI Tischlhauser) wurde alarmiert um mittels Wärmebildkamera diese aufzufinden und zu löschen. Gegen 16 Uhr konnten dann entgültig „Brand aus“ gegeben werden. Jedoch kurze Zeit später 17:25 wurde erneut Alarm gegeben wobei es sich hierbei um einen Technischen Einsatz handelte. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht ermittelbar.

Erkenntnisse: Durch diesen Einsatz wurde wieder ersichtlich, dass aufgrund der schwierigen Verhältnisse der Einsatz von Vakuum Fässern eine entscheidende Mithilfe bei der Brandbekämpfung war.



TIPP: Mit einem Klick auf kann das jeweilige Bild heruntergeladen werden!

Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



neuere Beiträge

Preisschnapsen für die Jugend des SC (15.11.2019) (NEU)

Ganslessen & Konzert (14.11.2019) (NEU)

Abschluss Herbstmeisterschaft (10.11.2019) (NEU)

Hubertusmesse (10.11.2019) (NEU)

Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel (10.11.2019) (NEU)

Feuerwehrausflug der FF Matzendorf (09.11.2019) (NEU)

Strohballenbrand forderte fünf Feuerwehren (09.11.2019) (NEU)

Tag der offenen Tür Volksschule und Hort (08.11.2019) (NEU)

Martinsfest der Pfarre (08.11.2019) (NEU)

Zeichen setzen - Bäume pflanzen (06.11.2019) (NEU)

Trockenrasenpflege in Hölles (05.11.2019) (NEU)

Halloween 2019 in Hölles (02.11.2019) (NEU)

ältere Beiträge


©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel