12.987.046 Besucher - 352 User online Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



++ 24.08.2019 - MKV-Ausflug ++ 31.08.2019 - Pecherei Workshop ++ 31.08.2019 - Tag des Kindes ++

Navigation

Adabei - Was im Ort passiert ist
02.09.2019-11.09.2019

23.05.2019 - "Stadt Land mitanand"-Pechbaum und Ehrenmitgliedschaft für Bgm. Schneeberger  (NEU)


Hoher Besuch am Pecherpfad Hölles: Am 22.5. wurde um am späten Nachmittag dem längstdienenden Klubobmann der Republik Österreich (er wurde seit dem Jahr 2000 im Vorjahr bereits zum 5. Mal zum ÖVP-Klubobmann gewählt) und Bgm. von Wr. Neustadt, Mag. Klaus Schneeberger, der "Stadt & Land mitanand"-Pechbaum anlässlich der NÖ Landesausstellung 2019 übergeben.
Weiters wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft der Pecherpfadinitiatorengruppe des Verschönerungsvereines verliehen.
Schon vor 21 Jahren hielt Schneeberger beim damaligen Pecherfest nach dem Kapellenbau bei der Glockenweihe die Festrede in Vertretung von LH Dr. Pröll und befürwortete auch die Bewerbung für die Verleihung des Josef Schöffel-Preises für den Pecherpfad. Seither ist er nicht nur mit dem Pecherpfad eng verbunden und war bei den großen Veranstaltungen immer dabei, sondern auch mit der Gemeinde. Bei Bauvorhaben der Gemeinde unterstützte er immer auch maßgeblich die Gemeindeverantwortlichen beim Land NÖ für die Mitfinanzierung der Projekte zum Wohle der Bevölkerung.
Deshalb ist auch im Vorjahr die Gemeinde im Rahmen der NÖ. Landesausstellung als Partnergemeinde der ARGE Wr. Neustädter Kanal beigetreten und der Pecherpfad ist damit auch Partnerprojekt der Landesschau.
Zur Feier kamen auch Bgm. Johann Grund, Vzbgm. Leopold Schagl, GfGR Martin Schneidhofer und GR Claudia Artner sowie der ehemalige Langzeitbürgermeister und Bezirkshauptmann i.R. , Wirkl. Hofrat Mag. Ernst Anzeletti und der Obmann des neuen Vereins "Keaföhrene", Gerhard Kogler aus Markt Piesting.
Für den Pecherpfad dankte dem Klubchef Ernst Schagl und für die Gemeinde Bgm. Johann Grund für die langjährige Treue und Unterstützung und wünschten ihm weiterhin noch viele schaffensreiche Jahre in Gesundheit und Lebensfreude und übergaben mit Urkunden symbolisch den Pechbaum sowie die Ehrenmitgliedschaft-Urkunde.
Mag. Schneeberger würdigte in seiner Dankrede die "vorbildliche Zusammenarbeit mit der Gemeinde in den letzten Jahrzehnten" und bezeichnete den Pecherpfad als "Musterbeispiel für Nachhaltigkeit". "Werte mit Nachhaltigkeit schaffen", sei immer sein politisches Ziel bei allen Projekten gewesen, sagte Schneeberger. "Und am Pecherpfad ist das am besten zu sehen, wie hier seit nunmehr 23 Jahren das alte Handwerk der Pecherei belebt und so der Nachwelt erhalten bleibt", meinte der Stadtchef.
Danach ging`s noch kurz zu einem Einkehrschwung zum Heurigen Grund, bevor der Politiker mit 45 Jahre Berufserfahrung, der nächstes Jahr 70 Jahre wird, noch abends drei Termine zu absolvieren hatte.


Foto(s): Pecherpfad
Text: Ernst Schagl

TIPP: Mit einem Klick auf kann das jeweilige Bild heruntergeladen werden!

  • DSC_0002.jpg
  • DSC_0009.jpg
  • DSC_0010.jpg
  • DSC_7408.jpg

Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



5. Teichfest (14.08.2019) (NEU)

Tenniscamp für Kinder und Jugendliche (09.08.2019) (NEU)

Wespeneinsätze für die FF Hölles (07.08.2019) (NEU)

Trommeln in der Schießplatzstraße (05.08.2019) (NEU)

Das Teichfest naht (03.08.2019) (NEU)

Gemeindeausflug Museumsdorf Niedersulz (02.08.2019) (NEU)

Waldbrand forderte vier Feuerwehren (30.07.2019) (NEU)

65 jähriges Priesterjubiläum von P. Hubert (30.07.2019) (NEU)

Tennis - Doppelturnier (29.07.2019) (NEU)

Technischer Einsatz für die FF Hölles (29.07.2019) (NEU)

Fahrzeugbergung auf der Dr.-Max-Jung-Straße (27.07.2019) (NEU)

Flurbrand beim Wald (26.07.2019) (NEU)

ältere Beiträge


©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel