12.415.638 Besucher - 11 User online Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



++ 27.07.2018 - Dämmerschoppen beim Weinbau Hartberger Hölles ++ 30.07.2018 - 03.08.2018 - Tenniscamp für Kinder und Jugendliche ++ 04.08.2018 - Viva Las Vegas ++

Navigation

Adabei - Was im Ort passiert ist
04.09.2018-14.09.2018
Weinbau & Buschenschank Weigelhofer

09.04.2018 - Flurbrand wurde schnell gebannt  (NEU)

Am Montag den 09.04.2018 wurde die Feuerwehr Matzendorf gegen 10:00 Uhr zu einem Flurbrand in der Nähe des Pflegezentrums gerufen. Auch die Feuerwehr Hölles wurde zum Brand alarmiert.
Der Verursacher des Feuers bemerkte sein Versehen rasch und begann daher unmittelbar mit einer Löschdecke zu löschen. Die Feuerwehr nahm schließlich den Löschvorgang mit dem Hochdruckschlauch vor und tränkte die gesamte Fläche mit Wasser. So konnte ein neuerliches Entfachen durch den Wind verhindert und innerhalb kürzester Zeit jegliche Gefahr gebannt werden.


Foto(s): Andreas Schwendenwein
Text: Viktoria Mannsberger

  • 2788ff67-4d8d-46db-80dd-d30920641751.jpg
  • 442dab72-396b-4358-9434-3dfce68e16e9.jpg
  • 6ffc3e66-d7d2-4e30-806f-05e8bfea047b.jpg
  • 7a4cc729-0aa4-44a3-aa25-75c94fb9665c.jpg
  • fcc20fc8-4f06-4e1a-bb53-922a02581260.jpg

Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



Feuerwehrübung in Hölles (14.07.2018) (NEU)

Grundausbildung der FF Hölles (14.07.2018) (NEU)

Fritz Kompas geht wieder auf Tour (13.07.2018) (NEU)

46. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend (05.07.2018) (NEU)

Tennis - Doppelturnier (05.07.2018) (NEU)

Neues Bankerl beim Feuerlöschteich Matzendorf (03.07.2018) (NEU)

Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Gastern (02.07.2018) (NEU)

Schulschluss in der Volksschule und Verabschiedung (02.07.2018) (NEU)

Sportschützen erreichen € 1.500,- für Feuerwehrjugend (30.06.2018) (NEU)

4. Klasse besucht Freiwillige Feuerwehr Matzendorf (26.06.2018) (NEU)

Gratis-Blumensträuße im Gemeindegebiet (25.06.2018) (NEU)

Fahrradführerschein 2018 (23.06.2018) (NEU)

ältere Beiträge


©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel