9.859.192 Besucher - 63 User online Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



++ 29.07.2017 - BBQ im Archiv ++ 31.07.2017 - 04.08.2017 - Tenniscamp für Kinder und Jugendliche ++ 05.08.2017 - Archivs Beach Party ++

Navigation

Amtstafel - Mitteilungen der Gemeinde
04.09.2017-14.09.2017
Weinbau & Buschenschank Weigelhofer

15.03.2017 - Der Weg zum neuen Reisepass  (NEU)

Direkter Weg zum sicheren Reisepass

Wenn der eigene Reisepass bald abläuft, sollte man rechtzeitig an einen neuen Reisepass
denken.

Im kommenden Jahr werden sich viel mehr Österreicherinnen und Österreicher als sonst mit
dem Thema Reisepass beschäftigen müssen. Denn 2017 laufen enorme 1,1 Millionen Reisepässe
ab. Das sind rund 500.000 Pässe mehr als etwa im Jahr 2014. Rein rechnerisch werden 2017
somit über 40.000 neue Reisepässe mehr pro Monat ausgestellt werden müssen. Besonders
stark wird der Andrang rund um Ferienbeginn und auch schon 2016 sein, wissen die Experten
der Österreichischen Staatsdruckerei.

pass’n’go – der schnellste Weg zum Reisepass

Unnötig langen Wartezeiten bei der Ausstellung eines neuen Passes kann man aus dem Weg
gehen. „Personen, deren Pass 2017 abläuft, können sich unnötigen Stress in letzter Minute vor
dem Urlaub ersparen und rechtzeitig an einen neuen Reisepass denken“, erklärt
Bezirkshauptmann Mag. Ernst Anzeletti.

Als besondere Serviceleistung zeigt die Österreichische Staatsdruckerei auf der extra
eingerichteten „pass’n’go-Website“ den schnellsten Weg zum Reisepass. Unter
reisepass.oesd.at sind sämtliche Gründe für eine Pass-Verlängerung angeführt und auch
aufgelistet welche Unterlagen dafür notwendig sind, damit die Abwicklung möglichst rasch über
die Bühne gehen kann. Die Website zeigt auch die örtlich nächstgelegenen Behörden mit
Öffnungszeiten an. So kann man sich einfach und zeitsparend fit für den direkten Weg zum
neuen Pass machen. „Wir unterstützen Reisepass-Inhaber gezielt dabei, auch im ‚Superpass-Jahr
2017’ gewohnt schnell zum hochsicheren österreichischen Reisepass zu kommen“, sagt Lukas
Praml, Geschäftsführer der Staatsdruckerei.

Beitrag zu mehr Sicherheit

Dass es gerade jetzt besonders wichtig ist, einen ablaufenden Reisepass zu erneuern, steht für
Experten außer Frage: Angesichts der intensiven Grenzkontrollen führt an gültigen,
hochsicheren Identitätsdokumenten kein Weg vorbei. „Mit der rechtzeitigen Bestellung eines
neuen Passes leistet man auch einen wichtigen Beitrag für mehr Sicherheit im Land“, so Praml.
Österreichs hochmoderne Reisepässe gehören zu den sichersten der Welt. An Chip mit
Fingerprint, Hochsicherheitsfolie mit über 20 Merkmalen, Sicherheits-Wasserzeichen im Papier,
mehrfarbigem UV-Sicherheitsdruck, Stichtiefdruck, Hochsicherheitsfaden mit UV-Farben, mittels
Laserstrahl konisch durchgebrannter Passnummer und anderen Sicherheitsmerkmalen beißen
sich Fälscher die Zähne aus. Zusätzliche Sicherheit liefert die zentrale Herstellung im Inland: Der
Österreichische Reisepass „reist“ bei seiner Herstellung nicht umher oder ins Ausland. Die
Verarbeitung der persönlichen Daten und der Druck erfolgen in Österreich an einem Standort.
Deshalb ist auch noch nie ein Datensatz verloren gegangen.

Rückfragehinweis:
BH Wiener Neustadt.

Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



Obstbaumpflanzaktion Herbst 2017 (15.07.2017) (NEU)

Novelle des Tierschutzgesetzes, Katzenhaltung (07.07.2017) (NEU)

Protokoll der GR-Sitzung vom 22.3.2017 (06.07.2017) (NEU)

Turnsaalsperre (26.06.2017) (NEU)

Waldbrandverordnung 2017 (23.06.2017) (NEU)

Land Niederösterreich fördert Einbruchschutzmaßnahmen (19.06.2017) (NEU)

Ausbau schnelles Internet in Hölles (12.06.2017) (NEU)

Information Schießzeiten am Heeresschießplatz (04.05.2017) (NEU)

Rechtsgrundlage Räuchern in Weingärten (20.04.2017) (NEU)

Protokoll der GR-Sitzung vom 16.11.2016 (10.04.2017) (NEU)

Protokoll der GR-Sitzung vom 13.12.2016 (10.04.2017) (NEU)

Neue Öffnungszeiten Gemeindeamt (07.04.2017) (NEU)

ältere Beiträge


©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel