12.382.250 Besucher - 0 User online Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



++ 23.06.2018 - Sonnwendfeier auf der Trift ++ 07.07.2018 - Italienischer Abend ++ 27.07.2018 - Dämmerschoppen beim Weinbau Hartberger Hölles ++

Navigation

Adabei - Was im Ort passiert ist
19.06.2018-29.06.2018
Weinbau & Buschenschank Weigelhofer

20.01.2017 - Achtung Fuchsräude!!  (NEU)

Im Gemeindegebiet von Matzendorf wurde in den letzten Tagen wieder ein an Fuchsräude erkrankter Fuchs erlegt. Diese Krankheit führt im Regelfall binnen weniger Monate zum Tod. Sie kann auch auf Hunde und sogar den Menschen übertragen werden! Beim Menschen endet sie zum Glück nicht tödlich - beim Hund unbehandelt jedoch schon! (siehe auch das 2. Foto)

Die örtliche Jägerschaft ist bemüht erkrankte Füchse zu dezimieren, eine Ansteckung von Haushunden kann aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

Im eigenen Interesse führen sie deshalb ihren Liebling an der Leine um eine Ansteckung und unnötige Qualen zu vermeiden!

Kadaver bitte auf keinen Fall berühren!


Nähere Infos zu dieser Erkrankung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Link.





Foto(s): Hans Weigelhofer, Wikipedia
Text: Jägerschaft Matzendorf



Klick hier für Details

  • Street_dog-Gianyar_Bali-2009.jpg

Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



Fahrradführerschein 2018 (23.06.2018) (NEU)

Flurbrand für die FF-Matzendorf (19.06.2018) (NEU)

Super Leistung der Wettkampfgruppe der FF Hölles (18.06.2018) (NEU)

Fest der FF-Matzendorf (16.06.2018) (NEU)

Förderungszusage für neues Feuerwehrauto für FF-Hölles (15.06.2018) (NEU)

Volksschule besuchte das Gemeindeamt (15.06.2018) (NEU)

Josef Schneidhofer feierte 80er (13.06.2018) (NEU)

Volksschüler am Pecherpfad (11.06.2018) (NEU)

Ausbildungsprüfung "Atemschutz" in Gold bestanden (10.06.2018) (NEU)

2x Edelmetall bei Staatsmeisterschaften (07.06.2018) (NEU)

Bewerbssaison 2018 ist eröffnet (03.06.2018) (NEU)

Maibaumumschnitt mit Riesenwuzzlerturnier (02.06.2018) (NEU)

ältere Beiträge


©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel