13.521.951 Besucher - 9 User online Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



++ 11.06.2020 - Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi (Fronleichnam) mit Eucharistischer Anbetung und Eucharistischem Segen ++ 20.06.2020 - Sonnwendfeier auf der Trift - ABGESAGT! ++ 15.08.2020 - Mariä Aufnahme in den Himmel ++ 05.09.2020 - Fest der Jubelpaare ++ 12.09.2020 - 1. Schmankerlwanderung ++ 27.09.2020 - 40. Erntedankfest in Matzendorf (fraglich) ++

Navigation

Adabei - Was im Ort passiert ist
29.06.2020-08.07.2020

20.06.2003 - Ortsparlament  (NEU)

Regen Zuspruchs erfreute sich das 2. Ortsparlament in Matzendorf-Hölles, zu dem Bgm. Mag. Ernst Anzeletti am Freitag, 20. Juni, ab
19.00 Uhr in den Sitzungssaal der Gemeinde eingeladen hatte. Diese erstmals im Oktober des Vorjahres eingeführte Einrichtung dient quasi als öffentliche Sprechstunde mit dem Bürgermeister und anderen Gemeindemandataren, um anstehende Probleme öffentlich zu diskutieren, Vorschläge und Wünsche einzubringen und Meinungen für Aufgaben größeren Ausmaßes einzuholen.

Ein derartiger "großer Brocken" ist das Thema Schwerverkehr und das Projekt Ortsumfahrung. Bgm. Anzeletti konnte berichten, das derzeit Trassenvarianten geprüft werden und die Gemeinde zuerst die notwendigen Flächen einlösen muss, ehe die Straße vom Land errichtet wird. Die etwaige Trassenführung bezeichnete der Ortschef beginnend beim Friedhof in etwa entlang der Wasserleitungstrasse beim alten Bauhof vorbei und beim Krautgartenweg in die alte Landesstraße zurückführend. Bezüglich Lärmschutz meldeten die Anrainer ihren Wunsch nach höheren Lärmschutzwänden oder einer Tieferlegung an.
Eine Alternative zur Umfahrung, die auch noch nicht vom Tisch ist, wäre ein eigener Autobahnanschluss, allerdings befürchtet Vizebgm. Grund, dass dieser mehr Durchzugsverkehr von Felixdorf, Sollenau und Steinabrückl anziehen würde.

Lob erntete der Ortschef von der Bevölkerung für die Schotterung des Weges neben dem Sportplatz und die Beleuchtungserrichtung am Jägerweg, den Wunsch der Weiterführung des von Felixdorf kommenden Radweges in der Max Jung-Straße musste er eine Absage erteilen, weil in diesem Bereich die erforderliche Straßenbreite nicht gegeben ist.

Ein Vorschlag aus dem Publikum, mit dem Rad am Gehweg fahren und entsprechend Rücksicht nehmen, ist eigentlich heute schon die Praxis.
Erfreulich war auch die Ankündigung, dass beginnend beim Kreisverkehr bis hin zum Friedhof neben der Straße eine kombinierte Verkehrsfläche für Fußgänger und Radfahrer errichtet wird.

Geschlossen wird dagegen die Grünschnittsammelstelle neben dem Schießplatz, eine neue provisorische Abgabestelle wird im Bereich der Tankstelle eingerichtet. Grund dafür ist nicht nur die behördliche Auflage, diese Sammelstelle bis 31. Juli zu räumen sondern auch die Tatsache, dass viele ortsfremde Personen und gewerbliche Betriebe hier einfach und große Mengen an Grünschnitt abgeladen haben. Das nächste Ortsparlament möchte Bgm. Anzeletti bereits Ende Oktober einberufen.

Bildtext:
Bgm. Mag. Ernst Anzeletti und Vizebgm. Grund mit Mandataren des
Gemeinderates beim 2. Ortsparlament.



TIPP: Mit einem Klick auf kann das jeweilige Bild heruntergeladen werden!

Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



Aktuelle Anbote der Gastrobetriebe - Update (26.05.2020) (NEU)

Erster öffentlicher Gottesdienst seit Langem (17.05.2020) (NEU)

Fahrzeugbergung auf der Försterbrücke (11.05.2020) (NEU)

Feier öffentlicher Gottesdienste, 1. Stufe (08.05.2020) (NEU)

Winzer Hölles - Letztes Wochenende im Lockdown! (06.05.2020) (NEU)

Drive-ISS-in beim Heurigen 30er Grund (03.05.2020) (NEU)

Jägerschaft rettet Schwan in der Siedlung (03.05.2020) (NEU)

Und er stand doch (kurz)! ;-) (01.05.2020) (NEU)

Motorradbergung der FF Hölles (27.04.2020) (NEU)

Beisetzung von P. Hubert in Ziersdorf (22.04.2020) (NEU)

Kindergartenpost abholbereit (21.04.2020) (NEU)

Technischer Einsatz für die FF Hölles (19.04.2020) (NEU)

ältere Beiträge


©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel